DE | EN

Über Wandelanleihen

Wandelanleihen verkörpern die Charakteristika eines Rentenpapieres. Der Anleger erhält regelmässige Zinseinkünfte und bekommt das Kapital am Ende der Laufzeit zurückbezahlt. Die Besonderheit einer Wandelanleihe liegt in der eingebetteten Option, das Rentenpapier in eine festgesetzte Anzahl von Aktien zu tauschen. Daraus resultiert, dass Wandelanleihen sich teilweise wie Renten und teilweise wie Aktien verhalten.

Wann immer es für den Anleger vorteilhaft wird, von seinem Ausübungsrecht Gebrauch zu machen, wird der Wert der Wandelanleihe vornehmlich vom Verlauf des Aktienkurses abhängen. Wenn die Ausübung unvorteilhaft ist, wird der Anleger auf sein Tauschrecht verzichten und sich sein eingesetztes Kapital zurückzahlen lassen.